Ambulant Betreutes Wohnen

Das Betreute Wohnen ist eine ambulante Wohn- und Betreuungsform außerhalb von stationären Einrichtungen und in finanzieller Zuständigkeit des örtlichen Sozialhilfeträgers. Im Betreuten Wohnen werden Menschen mit einer chronischen Suchterkrankung betreut, die vorübergehend oder auf Dauer ambulante Hilfen zur selbständigen abstinenten Lebensführung benötigen. Es stellt für Menschen mit einer Suchterkrankung eine wichtige Möglichkeit dar, im Rahmen ihrer Fähigkeiten selbstbestimmt zu leben und am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen. Als Maßnahme der sozialen Rehabilitation für suchtkranke Menschen zielt es vor allem auf deren soziale und berufliche (Wieder-)Eingliederung ab. Die Betreuung erfolgt auf der Grundlage eines Betreuungsvertrages, in dem die Maßnahmen der Hilfe vereinbart werden.

Platzzahl:

8 Plätze in Wohngemeinschaften
4 Plätze in Einzelwohnungen
Betreuung in eigener Wohnung (flexibel)

Rechtsgrundlage:

§§ 53, 54 SGB XII

Zielgruppe:

chronisch suchtkranke und / oder mehrfachgeschädigte Männer und Frauen

Aufnahmevoraussetzungen:

  • Nachweis einer erfolgreichen Langzeittherapie
  • Gruppenfähigkeit bei Aufnahme in eine Wohngemeinschaft
  • Grundfähigkeiten der Selbstversorgung und Haushaltsführung
  • Feststellung des Hilfebedarfs
  • Kostenzusage des örtlichen Sozialhilfeträgers

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Psychosoziale Beratungsstelle.

Kontakt

http://www.dv-kyffhaeuser.de

Angela Holzmüller
Betreuerin

Hauptstrasse 39, 99706 Sondershausen
Telefon 03632 / 782638
Mobil 01520 / 9306929
Telefax 03632 / 542942

Download vCard

http://www.dv-kyffhaeuser.de/suchtkrankenhilfe_ambulant_betreutes_wohnen_de.html